Taiwan Tag 6

33 Grad am Start mit hoher Luftfeuchte sind ja eigentlich nicht so mein Ding. Aber heute hatte ich damit keine Probleme. Das Rennen ging heute über 14 Runden a 12 km. Es ging am Wasser entlang und war damit sehr windanfällig. Ich sollte am Anfang wieder aufpassen das keine große Gruppe ohne uns fährt. Nach 2 Runden gespringe befand ich mich dann (wieder) unverhofft in einer Spitzengruppe. Dieses mal waren wir jedoch zu Neunt. Da ich mit Jan einen Sieganwärter im Feld hatte, den auch die Zwischensprints interessierten, ließ ich die anderen die Führungsarbeit in der Gruppe übernehmen. Da dies auch noch zwei weitere Fahrer machten lief die Gruppe entsprechend schlecht. Jedoch hatten wir schnell einen Vorsprung von 2 Minuten der dann aber auch nach knapp 4 Kilometern wieder aufgebraucht war. Kurz darauf machte sich eine weitere Gruppe auf dem Weg, in der sich Größtenteils Asiatische Fahrer befanden, die in der Gesamtwertung keine Rolle mehr spielten. So ließ sie das Feld ziehen. Fünf Runden vor dem Ende begann dann die Nachführarbeit im Feld bei der auch wir uns, mit meiner Person, beteiligten. Nach mehr als 3 Runden geknechte an der Spitze war der Akku dann leer und ich fiel ins Feld zurück. Hier besorgte ich nochmal Wasser und „rollte“ dann mit dem Feld ins Ziel.

Advertisements

About Gebauer, Tim

Radsport aus Dortmund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: